Buch "Android Tablets & Smartphones: Der Ratgeber für Senioren"

Die technische Entwicklung bei Smartphones und Tablets hat sich enorm beschleunigt. Während junge Menschen wie selbstverständlich alle Entwicklungssprünge meistern, wagen sich nur wenige Senioren unbekümmert an neue Geräte heran.

Gewohnte Pfade zu verlassen und Neuerungen interessiert zu erforschen, ist jedoch zu Unrecht eine Eigenschaft, die nur jungen Menschen zuzurechnen ist. Im Gegenteil: Auch Senioren können neu Smartphones oder Tablets bedienen. Es ist gar nicht schwer. Besonders einfach wird das Erkunden und Nutzen neuer Techniken aber, wenn es eine brauchbare Anleitung gibt.

Der Autor Günter Born hat bereits in vielen Publikationen leicht verständliche Einführungen in neue Techniken gegeben. In seinem Buch "Android Tablets & Smartphones: Der Ratgeber für Senioren" zeigt er der älteren Generation, wie sie sich die Funktionen der neuesten Android-Smartphones und -Tablets ohne Vorwissen zunutze machen kann.

Mit Interesse Schritt für Schritt das Gerät erkunden

Born bietet seinen Lesern einen ersten Überblick über die wichtigsten Funktionen der Geräte und der gängigsten Apps. Damit lernen die Senioren Schritt für Schritte. Sie können das Erfahrene eigenständig durch Anwendung und Wiederholung üben. Dabei bieten ein Adressbucheintrag hier, eine Messenger-Nachricht da oder ein Foto mit der Kamera im passenden Moment kleine Erfolgserlebnisse, die den Hunger nach mehr entfachen.

Günter Born geht es langsam an. Er gibt verständliche Einführungen in die Grundfunktionen, mit denen die Leser ihre Geräte erkunden können. Aber er lässt nichts Relevantes aus. Surfen im Internet, Termine managen, E-Books lesen, Musik hören und sogar Bildtelefonie via Skype sind weitere Themen. Dazu warten leicht verständliche Anleitungen für die wichtigsten Geräteeinstellungen.

Mit dem Ratgeber für Senioren keine Angst mehr vor Smartphone und Tablet

Dieses Buch ist in der Tat ein Ratgeber für Senioren. Ohne Angst können sich ältere Semester während oder nach der Lektüre mit neuen Geräten beschäftigen. Das passende Smartphone oder Tablet lässt sich ebenfalls leicht finden. Denn die meisten Geräte lassen sich so einstellen, dass sie eine größere Schrift zeigen und die Töne und Sprache lauter widergeben.